Sandmännchen (Versteinern)

Aufwand: niedrig; Alter: 6 - 15; Gruppengröße: 4 - 100


Art: Fangen

Ein Kind ist das Sandmännchen. Dieses läuft mit seinem Sandsäckchen (Stoffsäckchen oder Tuch) umher und versucht, die anderen Kinder zu berühren und sie dadurch zum Schlafen zu bringen. Berührt das Sandmännchen ein Kind, wünscht es diesem “Gute Nacht!“, und das Kind schläft sofort ein, das heißt, es bleibt stehen. Die anderen Kinder wollen aber gemeinsam weiter spielen. Sie können das schlafende Kind wieder aufwecken, indem sie es sanft berühren und ihm “Guten Morgen!“ wünschen. Möchte das Sandmännchenkind nicht mehr Sandmännchen sein, lässt es sein Sandsäckchen fallen und ein anderes Kind kann in diese Rolle schlüpfen.

Variante: Die Eisfee möchte möglichst lange Winter haben und versucht deshalb, möglichst viele Schneeflocken zu produzieren. Berührt sie ein Kind, wird dieses zu einer Schneeflocke, das heißt es macht sich ganz klein und hockt sich auf den Boden. Die anderen Kinder freuen sich aber schon auf den Frühling und wollen die Schneeflocken deshalb wieder auftauen. Das geht indem sie über die am Boden hockenden Kinder drüber steigen und durch das dabei entstehende Lüftchen den Schnee zum schmelzen bringen. Möchte die Eisfee nicht mehr Eisfee sein, lässt sie ihr Schneeflockensäckchen fallen und ein anderes Kind kann zur Eisfee werden.