Vertonte Geschichte

Aufwand: niedrig; Alter: 6 - 15; Gruppengröße: 1 - 100


Art: Reden

Du erzählst der Gruppe eine Geschichte. Das allein kann schon nettes Programm (z.B. am Lager in der Mittagspause) sein. Wenn du aber möchtest, dass die Kinder auch etwas zu tun haben, kannst du ihnen die Aufgabe geben, die Geschichte (während du sie erzählst) nachzustellen. Sie sollen also die passenden Geräusche und Bewegungen dazu zu machen.

Und weil’s so lustig ist, kannst du natürlich auch zum Geschichten erzählen eine (Spiel-)Geschichte erzählen. Hier ein Beispiel:

Ihr seid eine Selbsthilfegruppe für Menschen, die aus den verschiedensten Gründen sehr schlecht hören. Eine/r nach dem/der anderen (du als Gruppenleiter/in solltest den Anfang machen) erzählt der Runde, wie es denn dazu gekommen ist, dass er/sie so schlecht hört. Blöderweise sitzen in der Gruppe ja nur schwerhörige Leute. Damit auch alle mitbekommen, worum es in der Leidensgeschichte der Person geht, machen alle die vorkommenden Geräusche laut nach und auch die passenden Bewegungen dazu.

„Ich ging gerade durch den Dschungel als plötzlich ein blauer Eisbär vor mir stand,...“ (Die anderen machen dazu z.B. Dschungel-Geräusche und das Brüllen eines Eisbären nach.) „…der hat so laut Gebrüllt, dass mein Ohr nicht mehr wollte.“

Wie kurz oder ausführlich die Geschichten werden, bleibt ganz euch überlassen.

Variante: