Dreiecksfangerl

Aufwand: niedrig; Alter: 6 - 15; Gruppengröße: 4 - 100


Art: Fangen

Die Kinder finden sich in Vierergruppen zusammen. Jeweils drei Kinder bilden Hände haltend einen Kreis. Das vierte Kind ist das Fängerkind. Es läuft um den Kreis und versucht, ein Kind am Rücken zu berühren, das vorher gemeinsam bestimmt wurde. Die Kinder im Kreis versuchen, durch Hin- und Herdrehen zu verhindern, dass dieses Kind berührt wird.
Sollte es für das Fängerkind zu schwierig sein, kann die Kreisgröße verkleinert werden, indem sich die drei Kinder um die Schultern fassen.

Variante: