Hund und Floh

Aufwand: niedrig; Alter: 3 - 100; Gruppengröße: 3 - 100


Art: Fangen

Ein Kind ist der Hund, der die Flöhe, die ihn jucken, fangen will. Da er schon alt ist, kann er nichts mehr sehen: Er macht die Augen zu. Die Flöhe springenweg, sobald der alte Hund in ihre Nähe kommt. Da sie aber selbst auch nicht mehr die Jüngsten sind, werden sie nach drei Sprüngen müde. Sie müssen sich dann ausruhen und auf dem Platz, auf dem sie nach dem dritten Sprung gelandet sind, stehen bleiben. Die Flöhe dürfen sich nicht ducken, wenn der Hund in die Nähe kommt, da es sonst für den Hund zu schwierig wird, einen Floh zu erwischen. Berührt der langsam umhergehenden Hund einen Floh, so wird dieser zum neuen Hund. Kommt ein neuer Hund ins Spiel, dürfen alle Flöhe wieder drei Sprünge machen.
Achte darauf, dass der sehschwache Hund beim Herumgehen nicht gegen ein Hinderniss stößt!

Variante:

Video