Marionetten

Aufwand: niedrig; Alter: 6 - 15; Gruppengröße: 2 - 100


Art: Miteinander

Die Kinder bilden Paare. Ein Kind ist ein/e Marionettenspieler/in, das andere Kind die Marionette. Die Kinder sind durch unsichtbare Schnüre verbunden. Nun versucht der/die Marionettenspieler/in seine/ihre Marionette vorsichtig zu bewegen. Es kann für die Kinder einfacher sein, wenn der/die Marionettenspieler/in auf einem Sessel steht und die Marionette vor dem Sessel steht oder sitzt.
Als Hilfe können in einer ersten Phase zur Übung tatsächlich Fäden verwendet werden, die die Marionette in den Händen hält (nicht anbinden!).

Variante: Die Kinder gehen in Dreiergruppen zusammen: Jeweils zwei Kinder schlüpfen in die Rolle des/der Marionettenspielers/in. Eines führt nun die unsichtbaren Fäden, die von den Händen weggehen, das andere führt die unsichtbaren Fäden, die mit den Füßen der Marionette verbunden sind.
Es kann auch ein kleines Rollenspiel entstehen indem zwei Marionettenspieler/innen mit ihren Marionetten zusammengehen, oder zwei Marionetten von einem/r Marionettenspieler/in bewegt werden.