Pizza-Massage

Aufwand: ; Alter: 8 - 15; Gruppengröße: -


Art: Miteinander

Wenn das Wetter draußen so richtig grauslich wird - Nebel oder Wind oder Regen oder Kälte oder alles zusammen - dann ist man manchmal froh, nicht hinaus zu müssen. Wenn ihr es euch mit eurer Gruppe einmal gemütlich machen wollt, könnt ihr zur Entspannung eine "thematische" Massage ausprobieren:

Die Kinder setzen sich im Kreis und drehen sich so, dass alle einen Rücken vor sich haben. Der/Die Gruppenleiter/in leitet die Massage wie folgt an:

Zuerst nehmen wir ein Stück Teig und kneten es gründlich durch. Mit beiden Händen den Rücken durchkneten, aber nicht zu fest!
Dann fettet das Pizzablech mit einem Pinsel ein. Mit den Fingerspitzen über den ganzen Rücken streichen.
Nun breiten wir den Teig auf dem Blech aus. Mit der Faust von der Mitte her zu den Rändern vom Rücken streichen.
Als erstes kommt Tomatensoße auf die Pizza. Mit der Handfläche kreisförmige Bewegungen machen.
Anschließend verteilen wir Champignons auf der Pizza. Mit einem Finger den Rücken an unterschiedlichen Stellen berühren.
Nun legen wir Salami- oder Schinkenscheiben darauf. Den Handballen auf den Rücken drücken und leicht drehen.
Die Zwiebeln und Paprika schneiden wir erst in kleine Stücke, bevor wir sie drauflegen. Mit der Handkante die Messerbewegungen machen.
Nun kommt noch Oregano dazu. Mit mehreren Fingern abwechselnd überall am Rücken ganz leicht antippen.
Und zum Schluss streuen wir noch geriebener Käse über die gesamte Pizza. Am gesamten Rücken immer wieder eine Faust auf den Rücken legen und dann die Hand öffnen.
Nun kommt die Pizza in den Ofen und wird ordentlich gebacken. Hände aneinander reiben und dann die Handflächen auf den Rücken drücken.

Wenn wir zum Schluss die Pizza aus dem Ofen nehmen, sieht sie bestimmt herrlich aus!

Variante: