Rückenpost

Aufwand: niedrig; Alter: 6 - 15; Gruppengröße: 4 - 100


Art: Erraten, Suchen

Die Kinder sitzen in gleicher Blickrichtung hintereinander auf dem Boden. Das Kind, das ganz hinten in der Reihe sitzt, zeichnet eine einfache Zeichnung auf einen Zettel. Diesen Zettel legt es verdeckt neben sich auf den Boden. Dann zeichnet es diese Zeichnung mit dem Finger auf den Rücken des vor ihm sitzenden Kindes. Dieses Kind versucht zu erkennen, was die Zeichnung darstellt, und zeichnet nun das, was es vermutet oder erkannt hat, auf den Rücken des vor ihm sitzenden Kindes. Es darf dabei aber keine Rückfragen an das vorige Kind stellen, eine Wiederholung der Zeichnung ist natürlich erlaubt. Wenn die Zeichnung beim ersten Kind in der Reihe angelangt ist, zeichnet es die auf seinen Rücken gezeichneten Formen auf einen Zettel. Nun könnt ihr vergleichen, welche Gemeinsamkeiten die erste mit der zweiten Zeichnung hat.
Wenn ihr das Spiel zum ersten Mal spielt, sollten zu Beginn sehr einfache Formen verwendet werden.
Wenn mehr als 10 Kinder mitspielen, empfiehlt es sich, zwei Gruppen zu bilden und zwei “Rückenpostschlangen” zu machen.

Variante: Statt einer Zeichnung kann auch ein Wort geschrieben werden.