Virus

Aufwand: niedrig; Alter: 6 - 15; Gruppengröße: 6 - 100


Art: Fangen

Ein Kind spielt das Virus, die anderen Kinder sind die im Körper herum schwimmenden Blutkörperchen. Das Virus versucht, die anderen Kinder durch Berührung mit einem Schaumgummiball anzustecken (zu berühren). Ein Kind, das angesteckt wurde, bleibt stehen. Möchte das Virus-Kind nicht mehr Virus sein, wirft es den Ball weg. Das Kind, das den Ball aufnimmt, ist das neue Virus.
Wird ein Blutkörperchen infiziert, kann es durch zwei andere, gesunde Blutkörperchen wieder geheilt werden, indem diese es zwischen ihre einander gereichten Hände nehmen und “Gesund! Gesund!“ rufen.

Variante: Wenn zwei Blutkörperchen einander die Hände reichen, haben sie genügend Abwehrkräfte – sie sind gegen das Virus immun und können nicht infiziert werden.
Kreisen vier Blutkörperchen, die einander die Hände geben, das Virus ein und rufen: “Lirum, Larum, Medizin, Fencheltee und Vitamin!", wird das Virus so schwach, dass es den Ball abgeben muss. Ein neues Kind wird zum Virus.

Video