kreMball

Aufwand: niedrig; Alter: 6 - 15; Gruppengröße: 5 - 100


Art: Bewegung

Die Spielregeln an kreMball sind an das Spiel "Merkball" angelehnt, haben aber einige Vorteile: Erstens müssen Kinder, die abgeschossen wurden, nicht so lang warten, wie dies manchmal bei Merkball passieren kann. Zweitens geht durch die neuen Spielregeln nicht so stark die Schere zwischen "guten" und "schwachen" Spieler/innen auf, und auch die Kinder, die nicht so gut schießen können, haben Spaß an kreMball.

So funktioniert es: In einem begrenzten Spielfeld spielen die Kinder Abschießen. Wird Kind A von Kind B abgeschossen, so muss Kind A an den Rand des Spielfelds und beobachtet das Spiel. Sobald Kind B wieder jemanden abschießt, darf Kind A wieder mitspielen (dafür setzt das eben abgeschossene Kind C aus).

Wird aber Kind B selbst abgeschossen, dann wartet Kind A (das ja von B abgeschossen wurde) darauf, dass das Kind, das Kind B abgeschossen hat, wieder jemanden abschießt und so weiter.

Variante:

Material

Ball